Shiatsu für Mütter

shiatsu-vienna-wien_johanna_garnitschnig (6)

Shiatsu bietet eine gute Möglichkeit für Frauen, sich nach der Geburt ihres Kindes Unterstützung in der neuen – körperlich, psychisch und emotional oft sehr fordernden – Lebenssituation zu holen.

Die Veränderungen im Körper (etwa hormoneller Art oder die Rückstellung der inneren Organe), das Stillen, das Herumtragen des Babys, die Unterbrechungen des Schlafes, der Mangel an Zeit für sich selbst ziehen oft verschiedene Beschwerden nach sich. Zu nennen sind etwa Energiemangel, Verspannungen in Schultern und Nacken, Rückenschmerzen oder auch Probleme mit dem Milchfluss. Shiatsu kann sowohl Linderung verschaffen als auch helfen, Erschöpfungszustände zu vermeiden und das Körpergefühl insgesamt zu verbessern.

Ich behandle gern sowohl die Mutter als auch das Baby (siehe Shiatsu für Babys). Während der Behandlung der Mutter kann das Baby neben ihr liegen oder auch gestillt werden. Meist funktioniert das sehr gut. Natürlich kann die Mutter auch ohne ihr Baby kommen, um ein wenig Raum nur für sich zu haben.