Shiatsu für Babys

shiatsu_vienna_wien_ johanna_garnitschnig (12) Baby-Shiatsu gibt dem Baby körperliches und emotionales Wohlbefinden und fördert die gesunde Entwicklung, kann aber auch zur Unterstützung bei Auffälligkeiten und Verzögerungen der kindlichen Entwicklung eingesetzt werden.

Shiatsu fördert einen gesunden Schlaf und hilft unruhigen Babys oder solchen, die viel schreien, sich zu entspannen und damit wohler zu fühlen. Es unterstützt bei der Entwicklung des Magen-Darm-Traktes – und hilft somit etwa bei Blähungen – und vermindert ein eventuelles Unwohlsein beim Zahnen.

Babys genießen den sanften Druck, das Gehaltenwerden, streichende Bewegungen und den spielerischen Zugang.

Das Baby ist während der Behandlung leicht bekleidet (z.B. mit einem Body), die Füße sollten nackt sein.

Die Dauer der Behandlung richtet sich nach den Bedürfnissen des Babys und kann daher sehr unterschiedlich sein. Ziel ist es auch, der Mutter oder/und dem Vater zu zeigen, wie sie/er das Baby zu Hause mit Shiatsu behandeln kann. Weiters gibt es Zeit und Raum zur Klärung von Fragen. Insgesamt nehme ich mir pro Behandlungseinheit etwa 45 Minuten Zeit.